ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
0:4-Heimniederlage gegen Röthis

0:4-Heimniederlage gegen Röthis

ZIMM FC Wolfurt – SC Röfix Röthis 0:4 (0:1)
Tore: 0:1 Sandro Decet (15.), 0:2 Sandro Decet (69.), 0:3 Andre Schöch (71.), 0:4 Sandro Decet (75. / Foulelfmeter)

FC Wolfurt: Luka Hammer – Pascal Breitenberger, Ibrahim Erbek, Gilles Ganahl (K), Nebojsa Balsic – Daniel Brüstle (61. Simon Mentin), Serkan Aslan – Dogukan Alkin (61. Martin Staggl), Benjamin Neubauer (81. Jürgen Ritter), Martin Schertler – Tobias Neubauer

SC Röthis: Thomas Kabasser – Simon Vogt (K) (79. Steven Lehner), Christoph Stückler, Felix Schöch, David Wackernell – Mario Bolter, Marcel Sohler – Julian Mair (76. Marco Wölbitsch), Kilian Schöch, Andre Schöch (76. Livio Minoretti) – Sandro Decet

Schiedsrichter: Johannes König
Gelbe Karten: Nebojsa Balsic (1), Gilles Ganahl (4), Serkan Aslan (2) / Mario Bolter


Auch beim Cheftrainerdebüt von Jürgen Erath, der Anfang der Woche das Amt von Christian Köll übernommen hatte, konnte der ZIMM FC Wolfurt nicht auf die Siegerstraße zurückkehren. Unsere Mannschaft präsentierte sich zwar wieder als Einheit, verlor das Heimspiel gegen Röthis aber dennoch mit 0:4. Eine verdiente Niederlage, die schlussendlich aber ein bisschen zu hoch ausgefallen ist. Beim ersten Treffer profitierte Sandro Decet von einem Ausrutscher in unserer Hintermannschaft. Somit mussten die Wolfurter früh einem Rückstand hinterherlaufen. Ein schwieriges Unterfangen, denn die Röthner Defensive stand sehr sicher und ließ über die gesamte Spielzeit keine einzige Torchance zu. So kam es, wie es kommen musste: Mitte der zweiten Halbzeit sorgte Sandro Decet mit seinem 2. Treffer für die Vorentscheidung. In der Folge ließen die Wolfurter ihre Köpfe hängen und die Gäste nutzten das mit zwei weiteren Treffern durch Andre Schöch und abermals Sandro Decet eiskalt aus. Somit stand am Ende ein 0:4 auf der Anzeigetafel. Nun gilt es, dieses Spiel schnellstmöglich abzuhaken, weiterzuarbeiten und nächste Woche in Lustenau den nächsten Anlauf auf 3 Punkte nehmen!

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren